Archiv des Jahres 2001


Chicago Hope wieder auf Sat.1

Samstag, 22. Dezember, 2001

Munteres Senderwechseln betreibt „Chicago Hope“. Die Serie aus der Feder von Erfolgsautor David E. Kelley darf nach einigen Wiederholungen auf Kabel 1 ab 4. Februar montags wieder mit neuen Episoden in der Sat.1 PrimeTime laufen. Gezeigt werden alle noch ausstehenden FreeTV-Premieren der 6. Staffel jeden Montag um 22:15 Uhr – begonnen wird mit der 6. Episode der 6. Staffel „Upstairs, Downstairs“.

Dark Angel

Sonntag, 9. Dezember, 2001

Nun steht der offizielle Termin wohl endlich fest: Ab 22. Januar läuft „Dark Angel“ jeden Dienstag um 20:15 auf VOX. Der Pilotfilm wird am Samstag, 19. Januar um 22:15 bei RTL laufen.

Alles auf Ally! – Update

Dienstag, 27. November, 2001

So, Kinowelt hat Insolvenz angemeldet und damit zieht endgültig das
Chaos in die Newslage um den Rechteverwerter ein. Hat Kinowelt nun
noch die Rechte an dem Warner-Paket? Vermutlich nicht. Aber Meldungen
über Vertragsverhandlungen zwischen Warner und anderen deutschen Rechtehändlern
gibt es noch keine. Also abwarten. Update: Kinowelt hat nun offiziell bestätigt, dass die Verträge mit Warner beendet worden sind. Somit bekommt auch das ZDF nicht seine versprochenen Spielfilme.

„Abwarten“ ist wohl auch die Devise für „Dark Angel“ Fans. Erst für den
sogenannten „Herbst“ angekündigt, dann auf Winter verschoben; steht nun fest,
dass „Dark Angel“ dieses Jahr gar nicht mehr startet. Was VOX und RTL da
vorhaben, dürfte sich aber in den nächsten 4 Wochen klären.

Update 6.12.:Nach jüngsten Informationen soll der Pilotfilm Anfang Februar auf RTL laufen und die Serie dann ab etwa Mitte Februar auf VOX. Offenbar gab/gibt es etwas Gerangel um die Ausstrahlungsrechte/-termine zwischen RTL und VOX. Die definitive Bestätigung steht aber noch aus…

Vielleicht hat VOX vor lauter Ally McBeal-Mania ja auch die Übersicht verloren.
Zwischen „den Jahren“ (25.-28.12) kommt täglich so gegen
18:30 die bereits letzte Silvester ausgestrahlte Mini-SpinOff „Ally“. Zwischen
drei und fünf Folgen kommen jeden Tag. Befragt die TV-Zeitung eures Vertrauens
für Details. Ist wohl eher was für Hardcore-Ally-Fans.

Für diejenigen, die es noch werden wollen (also Hardcore-Ally-Fans ;-), gibt es von
VOX eine neue Chance: Ab 8.Januar zeigt VOX noch mal die erste Staffel von Ally McBeal,
gleich nach der gewohnten Erstausstrahlung dienstags um 23:10 anstelle von „Poltergeist“. Naja, ob sie wirklich
alle Folgen noch mal zeigen, bleibt erst mal fraglich.

Drew Carey Fans bekommen ebenfalls was zu futtern: Die Comedy-Serie, die auf Sat.1 vor
einiger Zeit auf dem undankbaren Sitcom-Nachtsendeplatz verschimmelte, bekommt ab Anfang
Februar bei Pro7 einen noch undankbareren Sendeplatz: Dienstags bis Freitags um 8:45.

Endlich rollen auch die ersten Talkshow-Köpfe: „Nicole“ kommt nicht wieder und auch „Türk“
beendet seinen Lauf. Während die erste erstaml durch „Alle unter einem dach“ ersetzt wird,
bis ein neues Konzept gefunden ist, wird Türk durch Schlegel ersetzt.

Ansonsten nicht viel Neues: Doppelfolgen von „er“ ab Februar, Charmed wieder ab 10.7 in
der PrimeTime, Dawson’s Creek 4.Staffel ab 27.7., „Roswell“ 1.Staffel ab 4.5., „Roswell“
3.Staffel ab 5.10. (Im Moment scheint „Roswell“ aber in den USA ernstere Probleme zu haben,
Gerüchten zufolge ist der 22-Episoden Deal mit UPN in Gefahr, eine Absetzung um Weihnachten oder
nach 13 Episoden in der Diskussion).

Die allerletzen Voyager-Episoden gibt es als FreeTV-Premiere ab 18. Januar 2002. Aber
auch das restliche Jahr gibt es Star Trek: Erst Voyager-Wiederholungen und dann ab September
„Star Trek – Enterprise“. Wie üblich freitags 20:15.

Und der „Sentinel“ darf ab Juni wieder auf Kabel1 ‚ran, während die Sterne auch für
Practice gut stehen: Die Quoten sind stabil und so wird es auch 2002 weitere Wiederholungen
geben.

MTV goes "Nasty"

Dienstag, 13. November, 2001

Hm, seitdem MTV Germany kein Daria mehr zeigt, habe ich diesen Sender vermehrt die kalte Schulter gezeigt. Neben den diversen Anime-Serien und US-Shows wie „Together“ und „Making the Band“ zeigt MTV nun aber ab Dezember eine neue US-Serie in deutscher FreeTV-Erstausstrahlung.

„Shasta McNasty“ passt eigentlich perfekt zum Sendekonzept von MTV und dürfte auch die Zielgruppe ansprechen. Die Show ist ziemlich verrückt und zumindest in den ersten Folgen sehr amüsant. Eine alte Review findet ihr auf diesen Seiten unter „Reviews“. In den USA liefen eineinhalb Staffeln der chaotischen Serie, bevor sie 2000 abgesetzt wurde. MTV zeigt die komplette erste Staffel ab 3. Dezember:

Montags von 17 bis 17.30 Uhr

Sonntags von 22 bis 22.30 Uhr

Ab 17. Dezember zeigt MTV dann die Anime-Serie „City Hunter“, eine Parodie auf diverse Krimi- und Agentenfilme, die in Tokyo spielt.

Emmys 2001 – Alle guten Dinge sind drei.

Montag, 5. November, 2001

Beim dritten Versuch hat’s geklappt: Am Sonntag wurden endlich die Emmy-Awards verliehen. Die von Ellen DeGeneres präsentierte Show wurde bereits im September und Oktober zunächst wegen den Terror-Anschlägen auf die USA und schliesslich wegen den beginnenden Luftangriffen auf Afghanistan verschoben. Im Oktober erfolgte die Absage sogar nur wenige Stunden vor dem Beginn der Show.

Ganz im Gegenteil zu den „äusseren Umständen“ gab es bei der Preisverleihung im Grunde nur „same procedure as last year“. Die grossen Gewinner waren wiedermal „West Wing“, „Sopranos“ (ZDF), „Will & Grace“ (Pro7) sowie „Everybody loves Raymond“ (RTLII/Pro7)

Im TV-Stationvergleich liegen HBO, FOX und NBC mit je 15-16 Awards gleich auf. Das WB war in den Hauptkategorien nicht nominiert und gewann nur einen Award in einer kleineren Kategorie.

Bester Darsteller (Drama): James Gandolfini als Tony Soprano
Bester Darsteller (Comedy): Eric McCormack als Will Truman („W&G“)
Beste Darstellerin (Drama): Edie Falco als Carmela Soprano
Beste Darstellerin (Comedy): Patricia Heaton als Debra Barone („Raymond“)

Beste Serie (Drama): The West Wing
Beste Serie (Comedy): Sex and the city

Bestes Drehbuch (Drama): The West Wing
Bestes Drehbuch (Comedy): Malcom in the Middle

Alle weiteren Gewinner gibt’s wie üblich unter Emmys.tv

Und noch ein non-emmy-related Update: Pro7 zeigt ab Dezember samstags die erste Staffel von Charmed, nicht wie zuvor angegeben die dritte.

Öder Oktober…

Freitag, 26. Oktober, 2001

Meine Güte, derzeit passiert seriennewsmässig im deutschen TV
ja rein gar nix interessantes. Auch von meinem Liebling
Kinowelt gibt’s keine News. Selbst Sat1 hält nun schon seit mehreren Monaten ohne grössere Änderungen an einem Sendeplan fest. Scheinbar haben auch andere
das Problem erkannt und posten in diversen TV-Foren erfundene
Sendepläne von Pro7, nur um mal etwas Bewegung in die Sache
zu bringen…

Nur für die Trekkies gibt’s ein paar Infos: Die restlichen 7 Voyager-Folgen
gibt’s dieses Jahr wohl nicht mehr, dafür am 24.11 einen TNG-Marathon
mit anschliessendem Star Trek Film „Der Aufstand“ als deutsche
Free-TV Premiere.

Pro7 zeigt ab 10.12. mittags um 12 als Deutsche Erstausstrahlung
die Serie „Maggie“. „Elton“ aus TVTotal bekommt ab 6.12. seine
eigene Show: Donnerstags nach Raab’s Sendung. Am 10.11. gibt’s eine
Doppelfolge Friends als Seasonabschluss, in der Woche darauf geht’s
endlich mit Deutschen Erstausstrahlungen weiter.

Kabel 1 zeigt mal wieder „Agentin mit Herz“ und „Ein Engel auf
Erden“ – geez, mit den Serien bin ich aufgewachsen 😉

RTL und VOX ändern ihr Programm bis Dezember nur unwesentlich, auch wenn
„Dark Angel“ ällmählich ihre Schatten vorauswirft (Genaueres demnächst).
Und mit „Mein Leben & ich“ hat RTL mal ein überraschendes
Eigenproduktions-Highlight zustande gebracht. Nein, ich hätte auch nie
gedacht, dass ich mal eine deutsche Serie loben würde…

Ansonsten heisst es im Programmplaner-Umfeld derzeit: Warten auf’s
Christkind. Nach den heftigen Verlusten,
die die kommerziellen Sendergruppen dieses Jahr eingefahren haben, zeichnet
sich für 2002 auch schon ein deutlicher Kurs ab: Ein Sparkurs.

40 Emmys und keiner will sie haben… – Update 4

Donnerstag, 11. Oktober, 2001

Dies ist nur ein Update der Posse um die Rechte der Warner-Serien, die derzeit noch im Archiv der Kinowelt AG lagern. Durch das Gentlemen’s Agreement von Kirch und der RTL Gruppe, keinesfalls mit Kinowelt ein Geschäft zu machen, sitzt der Münchner Rechthändler seit Monaten auf Top-Serien (s.u.).

In einer Pressemitteilung hat der Lizenzhändler nun aus Anlass der Emmy-Verleihung wieder auf sein „reichhaltiges Archiv“ hingewiesen. Zwischen den Zeilen klingt recht deutlich hervor, wie frustriert man ist, dass niemand die Serien abkaufen will:

Zitat:
„Die erneute Nominierung von ‚The West Wing’ bestätigt die Qualität der Serien, die wir mit dem umfangreichen Vertragsabschluss mit Warner Bros. lizenziert haben“, so Marcus Schöfer, Geschäftsführer der Kinowelt Lizenzverwertungs GmbH. „Die Auszeichnungen für die Top-Serie erhöhen die Attraktivität und Vermarktungschancen erheblich. Wir befinden uns in Gesprächen mit potenziellen Abnehmern.“ Die Serie „The Sopranos“ wurde bereits mit Erfolg an das ZDF lizenziert.

Die Kinowelt Medien AG führt darüber hinaus Gespräche mit Käufern, die Interesse an neuen Top-Serien der Warner Bros. Studios zeigen, die im kommenden Herbst in den US Networks starten. Dazu zählen die actionreiche Buddy-Serie „Thieves“, die Supernatural-Serie „Smallville“ und die charmante Sitcom „Maybe, I’m Adopted“.

Es bleibt also spannend: Welcher Sender gibt als erster nach und schnappt sich die Serien? Oder wartet Kirch etwa, bis Kinowelt pleite geht (à la EM.TV)? 😉 Die Formulierung „führt darüber hinaus Gespräche mit Käufern“ klingt in meinen Ohren nicht gerade nach einer baldigen Lösung…

Update: Ralf hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die SZ in ihrer Samstagsausgabe über eine Beteiligung der RTL Gruppe an Kinowelt spekuliert hat. Das sollte man mal weiterbeobachten…

Update 2: Morgen (Mittwoch) wird die Süddeutsche wiederum über unser Liebling Kinowelt berichten: Diesmal hat der Münchner Konzern bei Kirch um eine Finanzspritze gebettelt. Wäre ja fast schon lustig, wenn’s nicht so traurig wäre.
Die SZ schreibt in einer Vorabveröffentlichung: Die in München ansässige Filmhandelsgesellschaft hat […] auch […] EM.TV, dem Heinrich-Bauer- Verlag, der Tele-München-Gruppe von Herbert Kloiber und weiteren Medienunternehmen Beteiligungen angeboten. Dem Vernehmen nach haben die angesprochenen Unternehmen bislang aber sehr reserviert reagiert.
Vor allem wegen der hohen Zahlungsverpflichtungen gegenüber Warner in den nächsten Jahren haben keine der ansgesprochenen Unternehmen Interesse an Kinowelt.

Update 3:Heute (Donnerstag) ist der Kinowelt-Finanzvorstand zurückgetreten.

Update 4:Ja, ich krame diese Nachricht erneut aus: Es tut sich was in Sachen Kinowelt/Warner. Wie die Financial Times Deutschland berichtet, hat Warner wohl bereits den Vertrag mit der Kinowelt gekündigt, da Kinowelt nicht mit den versprochenen Ratenzahlungen nachgekommen sei. 150 Mio hätten noch im Raum gestanden. Jetzt ist unter Umständen auch der Vertrag der Kinowelt mit dem ZDF geplatzt. Eine offizielle Bestätigung von Unternehmensseite gibt’s noch nicht – ich werde euch aeber auf dem Laufenden halten. Sollten sich diese Nachrichten bestätigen, würde das komplette Warner-Paket wieder auf dem freien Markt liegen. Aber die finanzielle Situation bei den grossen Sendern/Programmlieferanten ist durch die extremen Verluste Im Werbebereich in den letzten Monaten stark geschwächt. Wird Kirch genügend Geld auffahren, um das komplette Paket von Warner aufzukaufen? Oder wird gesplittet? Oder…

Schleppender September II

Samstag, 29. September, 2001

An alle, die mich seit Tagen mit nörgelnden Mails zuwerfen: Wenn
es nix neues zu berichten gibt, dann gibt es auch keine Updates.
Basta.

Einzig für VOX gibt’s was Neues: Die zeigen ab Ende Oktober „Pretender“-
Wiederholungen statt „Mission Erde“ um 17 Uhr. Die „Mission Erde“ Ausstrahlungen
dienstags um 20:15 werden allerdings fortgesetzt.

Aber wenn der September so lahm ist, dann greifen wir doch mal auf den
Dezember voraus: Dann füllen nämlich wieder Wiederholungen von Charmed
den Ex-Roswell-Sendeplatz. Gezeigt werden 22 Episoden der dritten Staffel.
Neue Folgen von Charmed gibt’s ab Mai 2002 wieder Mittwochs, neue von
Roswell ab Oktober 2002 wieder Samstags (hab ich das nicht schon mal erwähnt? 🙂

Und nachdem ich die Teenie-Fraktion jetzt besänftigt habe, gibt’s
auch was für die reifere Generation frisch aus der Kabel1-Gerüchteküche:
Die wollen nämlich wieder Chicago Hope zeigen – und diesmal auch endlich
bis zu den letzten Folgen durchsenden. Cross your fingers.

Schleppender September…

Dienstag, 4. September, 2001

Viel zu tun, daher nur ein paar kleine Tidbits. Die Comedy
„Ed“ kommt überraschenderweise Ende dieses Jahres zu sat1.

In das seltsame Durcheinander um die Ausstrahlung der vierten Staffel
von Dawson’s Creek will ich mich derzeit nicht einmischen. Ich würde mein
Geld trotz der Bekundungen der Zuschauerredaktionen der beteiligten
Sender immer noch auf Oktober 2002 bei Pro7 setzen, aber neuerdings
wird auch „Young Americans“ als temporärer Nachfolger der dritten Staffel auf
Pro7 genannt.
Dieses Jahr ist bei Sat.1 aber nix mehr geplant.
Das passt denen meiner Meinung nach auch doch gar nicht mehr ins Programmumfeld. Im Doppel
mit „Roswell“ (welches übrigens Anfang Oktober 2002 auf Pro7 in die
dritte Staffel geht) und Charmed (Wiederholungen ab Ende 2001 wieder
Samstags-Nachmittags) passt „Dawson’s Creek“
doch bei Pro7 wie die Faust aufs Auge (Auch wenn die Quoten nicht unbedingt rekordverdächtig sind).

Aber es ist auch zu bemerken, dass der US-Lizenzmarkt allmählich
etwas austrocknet in Folge der Kinowelt-Blockade. Die Sender
setzen (natürlich nicht nur aus diesem Grund) noch verstärkter auf
Eigenproduktion und so tröpfeln die neuen US-Serien immer sporadischer
auf unseren Bildschirm. Die löbliche Ausnahme bleibt dabei Pro7
und mit Einschränkungen auch VOX, die beide weiter auf Lizenzserien
und das Prädikat „Made in USA“ setzen. Ausserdem habe ich irgendwie
das Gefühl, dass wir noch vor Jahresende einen Serien-Deal Kinowelt->Kirch
sehen werden, was das Programm der 2.Jahreshälfte 2002 kräftig aufpeppen
dürfte. Aber bis dahin ist noch ein weiter Weg…

Und noch eine Kleinigkeit am Rande: Noch ist unklar, wie der deutsche
Titel der neuen UPN Star Trek Serie lauten wird. Im Original heisst sie
ja schlicht „Enterprise“ – dummerweise heissen die deutschen Versionen von
„Star Trek“ und „Star Trek – The Next Generation“ in Deutschland
bereits „Raumschiff Enterprise (…)“. Wie auch immer, Sat1 zeigt sie
ab Herbst 2002. Behaupten sie jedenfalls 😉

Aber Serientitel sind eh zunehmend Grund für Chaos: Das ZDF plant eine
neue Eigenproduktion namens „Willkommen im Leben“ (das war bereits der
deutsche Titel für „My So-Called Life“ auf RTL2) und RTLs neue Sitcom
heisst „Mein Leben und ich“ während die US-Sitcom „Das Leben und ich“
irgendwo Samstags auf dem gleichen Sender läuft.

Und da mich immer mehr (verständliche) Anfragen erreichen: Nein, theWB
ist nicht in Europa direkt empfangbar. Auch nicht ABC, NBC, UPN oder
was auch sonst. Selbst mit einer Sat-Schüssel mit den Ausmassen eines
Einfamilienhauses gibt es in unseren Breiten (oder Längen? 😉 keine
Chance…

In eigener Sache: Willkommen im Leben / My So-Called Life DVD Box

Samstag, 25. August, 2001

Diese Meldung richtet sich an alle, die daran interessiert
sind, die 19 Episoden der US-Serie „My So-Called Life“ („MSCL“,
ABC, 1994-95, deutscher Titel: „Willkommen im Leben“, Hauptrollen:
Claire Danes, Jared Leto, Devon Gummersall) auf DVD zu kaufen.

Die Show gilt heute noch als „Urahn“ solcher Serien wie „Felicity“,
„Dawson’s Creek“, „Roswell“, „Freaks & Geeks“ und stammt von den Machern
von „thirtysomething“ („Die besten Jahre“) und „Once and Again“ („Nochmal
mit Gefühl“) – Winnie Holzman und den Oscar-Preisträgern Marshall
Herzkovitz und Ed Zwick („Shakespeare in Love“, „Traffic“…)

Seit einem guten Jahr kämpfen wir dafür, dass BMG die Episoden
auf VHS oder DVD veröffentlicht. Es gab 1998-2000 bereits ein
paar NTSC VHS- und DVD-Releases, aber niemals wurden alle Episoden
in den Handel gebracht.
Auf DVD sind bisher nur 3 Episoden erhältlich.

In Zusammenarbeit mit einem Angestellten von BMG Special Products (BMG SP)
ist MSCL.COM nun einen kleinen Schritt in Richtung DVD Box Set
weitergekommen. In einer recht ungewöhnlichen Aktion werden die
Fans weltweit jetzt dazu aufgefordert, sich in eine sogenannte
Pre-Pre-Order Liste einzutragen, aus der dann der mögliche „Bedarf“
ermittelt wird. Sind diese Zahlen gut genug, erwägt BMG SP die
Produktion einer Art Limited Edition, die nur über das Internet
geordert werden kann.

Auf Grund von internen Umstrukturierungsmassnahmen bei BMG steht
das Projekt allerdings unter einem gewissen Erfolgs- und Zeitdruck.
Daher dürfte das auf Jahre hinweg die letzte Möglichkeit sein,
MSCL komplett auf DVD zu erhalten.

Einige Merkmale der DVD Box stehen bereits fest:
– Region Code 0
– nur englischer Ton (aber DD 5.1 abgemischt)
– Extras je nach Budgetlage (desto mehr Vorbestellungen, desto mehr Geld…)
– alle Episoden auf mehreren DVDs
– Preislage etwa $50-$65 plus Versand (internationler Versand wird möglich sein)

Bitte lest euch den Brief des BMG-Mitarbeiters auf
www.mscl.com/dvd.php

durch und tragt euch bei Interesse in die unverbindliche Pre-Pre-Order
Liste ein.

Falls ihr jemanden kennt, den diese DVD Box interessieren dürfte, schickt
ihm/ihr bitte diese Nachricht und verbereitet diese Information auf
themenverwandten Message-Boards etc.

Vielen Dank für eure Mithilfe.

Falls ihr Fragen oder Kommentare habt, schaut auf www.mscl.com